Passwort vergessen? Login

XCC Login


ried1
Der HSV Ried begeisterte Fans und Besucher am Wochenende mit 3 sehr bekannten Rennserien: Am Samstag (26.8.) war die Austrian Cross Country Championship Serie in Mehrnbach zu Gast, am Sonntag (27.8.) wurde die Enduro Masters inkl. Prolog gefahren, die Motocross-Jugend präsentierte sich in der internationalen KTM 65SX Challenge. An beiden Tagen konnte Pascal Rauchenecker auf Husqvarna für den HSV Ried den Sieg feiern. Bester Österreicher in der KTM 65SX Challenge war der 10-Jährige HSV Ried Nachwuchsfahrer Maximilian Ernecker!

Die Austrian Cross Country Championship Serie am Samstag in Mehrnbach!

ried2Mit einem sehenswerten „Enduro-Cross-Weekend“ konnte der HSV Ried auch heuer wieder auf dem GÜPL Asenham in Mehrnbach bei vielen Fans punkten. Am Samstag wurden alle Läufe zur Austrian Cross Country Championship Serie gefahren, die Fans sahen damit Cross Country Sport ab dem frühen Vormittag: „Wir freuen uns sehr, dass wir auch heuer beim HSV Ried die ACC Serie fahren können. Der Verein bemüht sich sehr, ich möchte mich bei Jürgen Kinz und seinem Team und natürlich bei allen Unterstützern und Helfern bedanken, es war ein sehr schönes Wochenende“, sagte Rudi Rameis, der Serienmanager der Austrian Cross Country Championship Serie. Mehrnbach war die 4.te Station der ACC im Jahr 2017, das ACC Finale steigt am Samstag, dem 30. September in Mattighofen. Im Profi-Lauf um 16:00 Uhr ging Pascal Rauchenecker als Favorit in das 2-stündige Rennen, der 24-jährige Husqvarna-Werksfahrer und Enduro-WM-Starter feierte den Sieg vor dem slowenischen Cross-Country- und Motocross-Top-Fahrer Toni Mulec, der dritte Rang ging an Ex-Staatsmeister und ACC-Champion Patrick Neisser. Beste Dame in Mehrnbach am Samstag war die ACC-Woman-Siegerin Patricia Vieghofer (KTM) vom Enduro Austria Racing Team. Der zweite Rang in der Damenklasse ging an Anna-Larissa Redinger vom MSC Mattighofen.

Enduro Masters – mit Prolog am Vormittag – Gleiche Strecke, aber andere Richtung!

Die Enduro Masters wurde am Sonntag mit dem Prolog, einem interessanten Einzelzeitfahren eröffnet. Bis zum letzten Starter blieb es spannend, wo sich kurz vor Ende des Prologes der erst 15-jährige Steirer Maurice Egger mit der viertschnellsten Runde noch in die erste Startreihe nach vorne fuhr. Maurice Egger ist einer von vielen jungen Enduro-Talenten, die im 5/18 JuniorEnduroCup trainiert haben, letztes Jahr feierte Egger den Sieg in der Wild Child Klasse bis 85ccm. Bestzeit auf der Qualy-Runde gab es für Pascal Rauchenecker, damit sicherte sich der Lokalmatador aus Eitzing auch die Pole-Position für das 3-stündige Enduro Masters Rennen: „Es war ein super Wochenende für mich, vor vielen Fans zuhause fahren zu können. Ich war zwar am Samstag nicht ganz Fit, hatte während dem Lauf auch Krämpfe, konnte aber finishen und gewinnen. Am Sonntag musste ich zur Rennhälfte einen nicht geplanten Boxenstopp machen, da nach einer Kollision das Vorderrad brach, ich hatte aber genügend Vorsprung, dass ich am Ende trotzdem gewinnen konnte“, so Pascal Rauchenecker, der sich beim HSV Ried für die langjährige Unterstützung bedankte. Stärkste Dame in der Mixed-Wertung war Sarah Pöcksteiner vom TerraXDream Team, die gemeinsam mit Daniel Mayr diese Wertung gewinnen konnte. In der Team-Wertung feierten Michael Feichtinger und Marcel Sieber den Tagessieg. Für Enduro Masters Organisator Josef Lechner ein sehr schönes Rennen: „Mich verbindet mit dem HSV Ried eine sehr langjährige Partnerschaft, deshalb freut es mich ganz besonders, dass wir heute am GÜPL die Enduro Masters austragen konnten, danke dem ganzen Verein“. Das Finale der Enduro Masters steigt am 28. und 29. Oktober mit dem Herbstgranitbeisser in Schrems.

Showdown junger Motocross-Talente in der int. KTM 65SX Challenge auf der MX-Strecke
HSV Ried Lokalmatador Maximilian Ernecker bei seinem Heimrennen am Podium!

In der internationalen KTM 65SX Challenge präsentieren sich am Sonntag auf der Motocross-Rennstrecke viele junge Talente aus 3 Nationen. Gleich 5 Nachwuchsfahrer vom HSV Ried waren bei den Rennen dabei. Bester HSV – Nachwuchsfahrer war Maximilian Ernecker, der erst 10-jährige Motocross-Fahrer startete auch am Samstag im Wild Child Lauf der ACC, wurde dort bei seinem ersten 85ccm Cross-Country-Lauf toller Dritter, und begeisterte die Fans auch am Sonntag am GÜPL mit zwei sehr guten Motocross-Läufen: „Mehrnbach ist mein großes Heimrennen und ich will natürlich für meinen Verein, dem HSV Ried alles zeigen, was ich kann. Die Pole-Position war echt super, in den Rennen konnte ich zweimal Zweiter werden, jetzt führe ich in der KTM 65SX Challenge Gesamtwertung“, freute sich Maximilian Ernecker, der als bester Österreicher den Speed der Top-Nachwuchsfahrer aus Tschechien absolut mitgehen konnte. Sieger in der Tageswertung wurde Marek Vitezslav vom Cermen Racing Team, vor Matej Skorepa vom MS Racing Team, Rang 3 in der Tageswertung für Maximilian Ernecker (HSV Ried). Zweitbester HSV Ried Fahrer wurde der 11-jährige Lazar Jankovic (6.ter), vor David Wieshayer (7.ter), auf Rang 12 der erst 8-jährige Moritz Schmidleitner und bei seiner KTM Challenge Premiere wurde Luka Jankovic guter 14.ter. Für den Initiator der KTM 65SX Challenge Peter Korb (Union Moto Cross Team Langenlois) war Mehrnbach ein Rennen bei einem Top-Verein: „Danke dem HSV Ried, der Verein hat ein sehr großes Herz für die Jugend, es war ein toller Tag für den Motocross-Nachwuchs. Danke für die Zeitnahme an das Team vom MX Hobby Championship Cup Austria powered by Erneckers MX Service“. Das Finale zur KTM 65SX Challenge steigt in Langenlois-Mittelberg am 7. + 8. Oktober.

ried3

Watch Out:
https://www.youtube.com/watch?v=ll2nCXvKmjU

Werbung

Werbung

Shop Partner

24mx husqvarna ktm motorex  rameis bridgestone nordic club florida nikato flatischler Ride-Power Junior Cup