Passwort vergessen? Login

XCC Login


Toller Renntag der Austrian Cross Country Championship Serie in Reisersberg (Bayern) am 31. August!

Die 3. ACC-Veranstaltung im Jahr 2013 fand in Niederbayern statt. Die Offroad-Strecke in der Ortschaft Reisersberg (Gemeinde Röhrnbach) lockte rund 280 Fahrer am 31. August nach Deutschland. Neben spannenden Rennen und jeder Menge Enduro-Action brachte der Renntag in Reisersberg auch neue Sieger. Das Team rund um Rudi Rameis konnte erneut mit Professionalität und perfekter Organisation punkten…

IMG 9777-2

Der Markt Röhrnbach im niederbayrischen Landkreis Freyung-Grafenau liegt nur 45 Autominuten vom Grenzübergang SUBEN entfernt und ist im Gedächtnis vieler Endurofahrer verankert. Schon oft war die Offroad-Strecke in Reisersberg der „Schauplatz“ hochkarätiger Motorsportevents: „Viele Endurofahrer kennen die Stecke und trainieren auch in Reisersberg“, so Rudi Rameis, der sich beim 3. ACC-Lauf über 280 Starter freuen durfte. Neben vielen rot-weiß-roten Fahrern waren natürlich auch die deutschen Racer mit dabei und lobten die Veranstaltung in höchsten Tönen: „Ein tolles Event und eine besondere Veranstaltung. Es macht riesig viel Spaß in der ACC zu fahren, noch dazu vor den eigenen Fans. Gratulation dem Organisationsteam“, sagte Phillipp Indlekofer vom MX Racing Team Damböck aus Deutschland.

Das erste Rennen wurde pünktlich mit dem ACC-Countdown gestartet: Die XC Beginner, XC Women, XC Senior, XC Super Senior und XC Youngster fuhren das erste 2 Stunden-Rennen des Tages. Bei den Beginners gewann Günter Zimmermann vor Christian Pfoser und Martin Eichberger. Andreas Birgmann (vulgo Birgi), der die ACC auch mit Siegerpreisen unterstützt, konnte die Seniorenklasse vor Roland Korak und Peter Hofherr gewinnen. Bei den Supersenioren ging der Sieg an den deutschen Endurofahrer Otto Reitberger, Rang 2 holte sich Rudolf Neuhold und Dritter wurde Peter Pernusch. Die XC Youngsters Klasse holte sich Kevin Leibezeder vom Team Enduro Sarleinsbach vor Christian Maier und Markus Steinberger. Bei den XC Women sah man das gleiche Bild wie schon in Griffen und in Lunz: Miss Enduro Veronika „Vroni“ Dallhammer gewann das Race vor Nicole Sturm. Rang 3 und damit das Treppchen sicherte sich Patricia Vieghofer.

Auch die Wild Child Klasse zog die Blicke der Fans auf sich! Jorden Bachmann vom MSC Bad Wurzach Team Hiemer feierte in der 65ccm Klasse den Sieg, vor Clemens Ehringer und Marco Hopf. Saisonsieg Nr. 3 gab es für den 14-jährigen MCC Behamberg Piloten Patrick Riegler bei den 85ern. In einem wahren Fotofinish wurde Simon Breitfuss am Ende toller Zweiter. Rang 3 ging an Christopher Vieghofer.

In Lauf Nummer 3 gaben die XC Sport 1, XC Pre Senior und XC Junior Fahrer GAS. Robert Scharl war der Sieg bei den Junioren nicht zu nehmen. Silber ging an Patrick Käfer-Schlager, Bronze an Robert Resinger. Erich Brandauer durfte sich über den Sieg in der Pre Senioren Klasse freuen, Zweiter wurde Heinz Hadrich, der drittbeste Fahrer hieß Fritz Reinthaller. In der Sport 1 Klasse holte der MSC Mattighofen Pilot Markus Geier einen „lupenreinen“ Sieg, vor Lukas Bair und Christian Pacher.

 K7P3263

Im 4. Lauf gab es die Sternstunde für Mario Hirschmugl!
Ein spannender Kampf an der Spitze wurde zu Beginn des Rennes erwartet. Leider ist Patrick Neisser unmittelbar nach dem Rennstart ausgefallen und somit gehörte die ACC-Bühne in Bayern dem KTM Euro Motors Topfahrer Mario Hirschmugl. Der Steirer dominierte das Rennen und sah als Erster die Zielflagge. Rang 2 in der XC Pro Klasse ging an Christian Bierbaumer vor Walter Feichtinger. In der XC Expert Klasse siegte Michael Feichtinger vor Martin Ortner und Christian Resinger.
Wolfgang Leitgeb gewann die Sport 2 Klasse und Christian Wippel durfte sich über den Tagestriumph in der Sport 3 Klasse freuen.

Bei traumhaftem Enduro-Wetter und angenehmen Temperaturen freute sich auch das OK-Team über den erfolgreichen Bayern-Ausflug: „Wir sind ja bereits schon am Mittwoch angereist und haben mit den Vorbereitungen begonnen. Unsere Arbeit trägt Früchte und jetzt blicken wir schon nach Reisersberg, in nicht mal 2 Wochen geht es mit dem 4.ten ACC-Lauf weiter“, freut sich Rudi Rameis.

Alle Ergebnisse der 14 ACC-Klassen sowie die Wertungen und Zwischenstände sind unter: www.acc.xcc-racing.com online!

Nächstes ACC-Rennen = 14. September – Grafenbach (NÖ)!

ACC Tour 2019

04.05.2019 - ACC Launsdorf
13.07.2019 - ACC Hochneukirchen
03.08.2019 - ACC Mühlhausen (DE)
24.08.2019 - ACC Mattighofen

Werbung

Werbung

Shop Partner

24mx husqvarna ktm motorex  rameis bridgestone nikato flatischler Ride-Power Junior Cup
Unsere Website nutzt Cookies um bestimmte Bereiche / Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Mit Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden
OK