Passwort vergessen? Login

XCC Login


Alles neu: Kirssi, Fally und Hirschmugl geben den Ton an
In gesundheitsbedingter Abwesenheit von Titelverteidiger Sigi BAUER holte sich der Finnische BMW Profi Simo KIRSSI den Auftaktsieg zur ACC 2010 in Marist/Launsdorf, Kärnten. Zweiter wird der junge Kawa-Pilot Seppi Fally, auf Platz 3 der Steirer Mario Hirschmugl (KTM). Die Lokalmatadoren Werner Müller (GasGas, vierter) und Markus Tischhart (KTM, nach Sturz ausgeschieden) konnten das „neue“ ACC Podium genauso wenig mit ihrer Anwesenheit mitgestalten wie ACC-Ex Champ Rudi Pöschl (BMW/verletzungsbedingt Ausgeschieden).

00007606_w

Würdiger Auftakt
Mit Rekordnahen 392 Startern begann Österreichs größte und spannendste Rennserie ihre siebte Saison am 1. Mai 2010 in Kärnten. Die Leistungsdichte in allen Klassen ist heuer von der Pro-Class bis zu den Einsteigern genauso gestiegen wie die Starterzahlen. Launsdorf/Mairist und bot dafür perfekte Rahmenbedingungen, die Strecke war breit und flüssig zu fahren, sowohl im Wald, als auch auf der Wiese, selbst alle schweren, teilweise künstlich (und künstlerisch … ) gebauten Hindernisse  - von Holzstämmen bis zu alten Öltanks - waren in zeit-fressenden Schleifen, sog. „Chicken-Lines“ umfahrbar. Wie immer war auch die Zelt-Party nach der Winterpause der ideale Ort für die Pflege von aktuellen Benzingesprächen. Der ACC Auftakt 2010 blieb also seiner erfolgreichen Linie mehr als treu.

Aufregender Lauf der Schnellsten, BMW setzt die Benchmarks:
Der Rennverlauf der Pro-Class verlief äußerst spannend: Hirschmugl gewinnt den spektakulären (Le Mans-) Start und erreicht knapp vor Pöschl das obere Ende der ersten Wiesenauffahrt. Dahinter die weitere Creme de la Creme des heimischen Vollgas-Adels: Fally, Hirschmugl, Walzer, Werks-Pro Kirssi, Müller, Tischhart & Co.
In der zweiten Runde übernimmt Pöschl dann die Führung, aber nur kurz: bei einem Zweikampf löst sich ein Elektronik-Stecker und der zweifache ACC Ex-Champ Pöschl verliert dadurch den Kontakt zur Spitze. Fally erbt diese allerdings auch nur Kurz, dann kommt der Finnische Schnellzug Kirssi und übernimmt. Er scheint nahezu mühelos und sehr flüssig den Kurs zu beherrschen und verschafft sich auch gleich einen komfortablen Vorsprung von knapp einer Minute auf Fally und Hirschmugl, welchen er auch über den Tankstopp in der Box hinaus – bis ins Ziel nach 19 Runden bzw. 02:02:34 Stunden Rennzeit - beibehält. Am Ende der Distanz sind nur noch die schnellsten fünf (der ca. 5 Minuten langen Runde) im selben Umlauf, der Rest wurde zumindest einmal überrundet oder schied leider, wie  etwa Tischhart oder Pöschl, mit leichten Blessuren aus. Ein weiteres Indiz, wie sehr auf der ACC am Limit gefahren wird.

Überraschter Favorit im Zentrum des Podiums:
„Ich hab einen recht guten Start erwischt und mir dann das Treiben vor mir als fünfter ein paar Runden lange angesehen, mich dabei selbst aufgewärmt, die Linien der vor mir fahrenden studiert und auf deren Fehler gewartet. Dann, nach circa einem viertel der Renndistanz habe ich attackiert und mir freie Bahn verschafft. Nur einmal kam Fally nochmals etwas näher, ich wurde beim Überrunden etwas aufgehalten, da mußte ich meiner BMW dann noch einmal etwas mehr Gas geben, aber ansonsten konnte ich meine Führung ungefährdet ins Ziel bringen“, so Sieger Kirssi, „ich war überrascht, wie hoch das Level der ACC Fahrer mittlerweile ist, nachdem ich leider nicht oft Zeit habe, in Österreich Rennen zu fahren, bemerkte ich eine sehr stark gestiegene Leistungsdichte. Aber zum Glück kam der schnelle, flüssige Lauf meinem Fahrstil sehr entgegen und ich hatte auf der breiten Strecke viel Platz zum Überholen. So macht Cross Country Racing wirklich Spaß, ich hoffe, ich kann schon bald wieder einmal auf der ACC Starten“, streute Cross-Country-, und WM Profi Simo Kirssi der ACC für ihre technisch anspruchsvollen, aber für alle Teilnehmer fahrbaren Kurse bekannt ist, Rosen.

00007605_w

Typisch ACC - die Helden sind in allen Klassen zuhause:
Nicht nur in der Profi-Klasse, in allen 9 weiteren Wertungen flogen über zwei harte Stunden Renndistanz die sprichwörtlichen Messer sehr tief, die erste Standort-Bestimmung des Jahres hätte auch bei den Sportfahrern, Senioren oder Einsteigern nicht spannender verlaufen können.

Die Leistungsdichte auf Österreichs größter Serie ist enger denn je. Ein Jeder und eine Jede konnte genau seine Gegner für die weiteren fünf Läufe zur heurigen Meisterschaft bereits identifizieren und die neu gemischten Karten versprechen eine Spannende ACC Saison 2010, die bereits am 29. Mai in Schrems im Waldviertel (NÖ) ihre würdige Fortsetzung finden wird.

Ergebnisse ACC Launsdorf/Mairist, XC-Pro Class:
1.    Simo Kirssi                         FIN         BMW
2.    Seppi Fally                         AUT       Kawasaki
3.    Mario Hirschmugl           AUT       KTM
4.    Werner Müller                 AUT       GasGas
5.    Daniel Stocker                  AUT       KTM
6.    Matthias Fält                    AUT       KTM
7.    Markus Auer                    AUT       KTM
8.    Bernhard Walzer             AUT       KTM
9.    Herbert Lindner              AUT       Sherco
10.    Christian Bierbaumer    AUT       Husaberg

Alle weiteren Infos, alle ACC Tour-Stopps 2010, die Resultate dieses Laufes samt aller Einzelrundenzeiten, Abstände und viele Bilder dieses Laufes, sowie generell alles rund um’s Thema Cross Country gibt’s ständig up-to-date auch auf der offiziellen Website: www.cross-country.at .

Sehr schöne Fotos in hoher, druckfähiger Auflöung gibt’s zum freien Download für Pressezwecke direkt bei unserem Foto-Partner Bikercom.at abzuholen (LINK).

Für Rückfragen: FOTOGRAFIE MICHAEL ALSCHNER
ERDENWEG 13
1140 WIEN
AUSTRIA
TEL: +43.699.11700743 oder MAIL: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Text: Bernd Hupfauf; für Rückfragen – ACC Promotor:
FLATOUT.sports GmbH
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder +43-676-403 403 6

Ergebnisse, Ausschreibung und alles weitere zur ACC: www.cross-country.at

ACC Tour 2019

04.05.2019 - ACC Launsdorf
13.07.2019 - ACC Hochneukirchen
03.08.2019 - ACC Mühlhausen (DE)
24.08.2019 - ACC Mattighofen

Werbung

Werbung

Shop Partner

24mx husqvarna ktm motorex  rameis bridgestone nikato flatischler Ride-Power Junior Cup
Unsere Website nutzt Cookies um bestimmte Bereiche / Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Mit Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden
OK