Passwort vergessen? Login

XCC Login


Früher denn je stehen die Austragungsorte der Austrian Cross Country Championship 2010 fest. Es konnten nicht nur die Startgelder der Teilnehmer auf dem gleich-niedrigen Niveau von 2004 gehalten werden, sondern auch mit den veranstaltenden Partnern wurden bewährte, erprobte Wege gegangen.

Die ACC 2010 beginnt am Tag der Arbeit, dem 1. Mai in Launsdorf in Kärnten, dem südlichsten Bundesland Österreichs. Die letztjährige Strecke mit dem sensationellen Wiesensteilhang wird im  Wald-Teil noch weiter verfeinert, und die Lokalmatadore rund um Werner Müller und ACC-Rockstar Markus „Tische“ Tischhart werden alles geben, um allen Startern erneut eine würdige und abwechslungsreiche Strecke zu servieren. Auch das klassische „Werner Müller Race“ steht am Sonntag nach der ACC am Programm. Der „Tag der Arbeit“ wird damit zum „Wochenende der Arbeit“ am Lenker – ein seeeehr respektabler Auftakt für die ACC 2010, wie wir meinen …
Erst  dann folgt, sozuschreiben als Draufgabe, am 29. Mai die klassische ACC Location in Schrems im niederösterreichischen Waldviertel. Aber keine Angst: Auch hier ist ein gänzlich neuer Streckenteil mit-eingeplant, es bleibt also spannend, was das MSC Schrems -Team streckentechnisch aus dem Ärmel zaubern wird.

Die bekannt technische Strecke in Türnitz wird am 19. Juni ebenso in zusätzliche neue Ideen investieren, und die wohl abwechslungsreichste sowie längste ACC Strecke aller Läufe in Nagycenk, Ungarn (ca. 20 KM von der Grenze in  Klingenbach entfernt) wird am 10. Juli die Sommerpause einläuten. Hier fungiert Serien-Promotor FLATOUT als Ausrichter, von (Sommer-) Urlaub kann an diesem Wochenende also keine Rede sein. Mehr darüber folgt aber noch im Detail … ebenso über die beiden Termine nach den großen Ferien. Ampflwang / OÖ steht bereits fest, am Finale wird noch gearbeitet. Noch …

Für alle, die teilnehmen wollen gilt das übliche Prozedere:
•    Bitte schnellstmöglich via Website (www.xcc-racing.com ) zur ACC Serie anmelden und damit das garantierte Startrecht auf allen Events sichern. Direkter Link zur ACC-Einschreibung: LINK
•    Danach bitte spätestens 14 Tage vor dem jeweiligen Event (ebenfalls online via www.xcc-racing.com) ebenfalls (nicht vergessen!) zum Rennen  nennen und Startgeld per Banküberweisung anweisen. Bitte hier auch rechtzeitig nennen, ansonsten fällt aufgrund der erhöhten Administrationsaufwände eine Nachnenngebühr an! Siehe hierzu auch unsere Ausschreibung.
•    Dein Name taucht dann nach einer kurzen Bearbeitungszeit in der Starterliste des jeweiligen Rennens auf, und das ist dann gleichzeitig auch deine Nennbestätigung.
•    Vor Ort ist dann bloß noch die Papier-, und technische Abnahme zu erledigen, sowie das Transpondergeld für die Zeitnahme zu entrichten.
•    Apropos Zeitnahme: Erneut werden wir wieder mit einer kontaktlosen High-Tech Transponderzeitnahme und weiter verbessertem Monitoring neue Standards in Österreichs Racing-Landschaft setzen:
Die 5 Euro Transponder-Entgeld, die wir heuer dafür einheben müssen, seien uns dafür bitte verziehen … bleiben wir doch mit den 30 € (bzw. 20 € für Kids) Startgeld seit Gründung der ACC auf dem selben niedrigen Level und haben seit 2004 nichtmal mit der Inflationsrate mitgezogen. Trotz vielzitierter Krise. Diese Transponder-Mehrkosten werden auch direkt und in Eurem Sinne in noch besseres Timing, stabileres W-Lan und besseres Monitoring investiert!

Bislang haben wir für die ACC 2010 bereits 247 bezahlte Nennungen, und die Tendenz ist eindeutig weiter steigend … also besser eher rasch Einschreiben und Anmelden.

ACC Tour 2019

04.05.2019 - ACC Launsdorf
13.07.2019 - ACC Hochneukirchen
03.08.2019 - ACC Mühlhausen (DE)
24.08.2019 - ACC Mattighofen

Werbung

Werbung

Shop Partner

24mx husqvarna ktm motorex  rameis bridgestone nikato flatischler Ride-Power Junior Cup
Unsere Website nutzt Cookies um bestimmte Bereiche / Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Mit Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden
OK