Login




ACC Premium Pilot
Join us on Facebook

PostHeaderIcon Die ACC ist „Startbereit“!

Die AUSTRIAN CROSS COUNTRY CHAMPIONSHIP SERIE wartet 2013 mit vielen Highlights auf! Das Saisonopening beginnt am 20. April in Griffen. Der Countdown für die Nennungen beginnt am 1. Februar / Die Einschreibung ist ab sofort möglich...

Saisonauftakt ist der Offroad-Ort Griffen am 20. April! Damit kommt es in Kärnten zum ersten Kräftmessen im neuen Jahr!

Das Team Rameis lüftet als neuer Serienmanager die Saisonpläne der ACC 2013! Mit 5 Top-Events wird die neue Austrian Cross Country Championship Serie heuer veranstaltet. Neben namhaften Strecken in Kärnten, Niederösterreich und Bayern bringen zahlreiche Neuerungen noch mehr Vorteile für die ACC-Piloten. Auch die Zuschauer & Fans sollen durch ein völlig neues Rahmenprogramm vermehrt zu den Rennen kommen. Alle Infos gibt es unter: www.acc.xcc-racing.com

 K7P7890

Die ACC-Pläne für das Endurojahr 2013 sind geschmiedet. Mit Qualität statt Quantität möchte die neue ACC Führung punkten: „Wir haben uns in Ruhe die Saisonplanung überlegt und konnten mit den Veranstaltern sehr gute Gespräche führen. Unser Konzept soll nun bereits mit dem Saisonopening in Griffen umgesetzt werden“, so Rudi Rameis, der mit seinem Team die Agenden der Austrian Cross Country Championship Serie übernommen hat. In der Enduro-Szene ist der Name Rameis seit Jahren bekannt. Neben der Rennbetreuung erfolgreicher Piloten wie Mehrfach-Champion Rudi Pöschl, ist der Chef des Motorradhauses Rameis auch als äußerst zuverlässlicher Partner und Motorradhändler bekannt. Ein durchdachtes Konzept mit vielen Höhepunkten soll für die Teilnehmer gleich mehrere Vorteile bringen: „Es wird viele Neuerungen geben, neben der Streckenmoderation, den Actionfotos, Presseberichten, sollen auch die neue Klasseneinteilung und die Rennstarts für einen perfekten Tagesablauf sorgen“, berichtet Rudi Rameis. Ein modifizierter Start, eigene Zuschauerzonen und die Neuerungen beim Ablauf der Siegerehrungen sind weitere Vorhaben die im ACC-Gesamtpaket aufscheinen.

Die ACC bietet sich 2013 für die gesamte Rennfahrerfamilie an – Mit der neuen ACC Wild Child Series (WCS) setzt sich Rudi Rameis auch besonders für den Nachwuchs ein – In 2 Klassen werden die Kids bei den Rennen zu sehen sein.
 
Der Nachwuchsförderung wird mit der neuen Wild Child Series absolut Rechnung getragen. Neben der Familientauglichkeit soll der Sport durch die verschiedenen Rennen dem Publikum näher präsentiert werden: „Wir möchten unseren Sport hautnah zu den Fans und Besuchern bringen, so können wir auch unsere Sponsoren ins Rampenlicht rücken“, so unterstreicht Rudi Rameis das ACC-Konzept für 2013.

5 Top-Events 2013 – Es geht dabei „querfeldein“ durch Kärnten, Niederösterreich und Bayern... - Großes Highlight in Launsdorf mit dem Finale der ECC-Fahrer!

Das Saisonopening wird im Offroad-Ort Griffen stattfinden. Damit macht das Sportland Kärnten am 20. April den ACC-Auftakt 2013! Nach einer kurzen Rennpause hat am 22. Juni der beliebte Fremdenverkehrsort Lunz am See seinen ACC-Auftritt. Damit wird die „2. ACC-Runde“ in Niederösterreich über die Bühne gehen. Der MCC Reisersberg ist seit Jahren ein sehr erfolgreicher Enduro-Veranstalter und empfängt nach der Sommerpause am 31. August das Team rund um Rudi Rameis, dann wenn auf „bayrischem Terrain“ Gas gegeben wird. Am 14. September wird in Grafenbach das vorletzte Race der Saison gefahren. Nicht nur Hochspannung sondern internationale Top-Fahrer verspricht das Grande Finale in Launsdorf. Die Gemeinde in der Nähe des Längsee, im Bezirk St. Veit an der Glan wird am 19. und 20. Oktober nicht nur die ACC-Piloten zum Finale einladen, sondern empfängt dort auch die ECC-Fahrer. Damit wird dieses Wochenende im Zeichen des internationalen Enduro-Sports stehen und mit Sicherheit einen Top-Saisonabschluss bieten.

 K7P5667

Zeitplan, Rennmodus, Einfachheit bei der Anmeldung, Actionfotos und Streckenmoderation bringen fĂĽr Fahrer, Fans und Sponsoren viele Vorteile!

Bei allen Rennen gelten ein einheitlicher Zeitplan sowie der Rennmodus. Mit dem Infopoint und einer einfacheren Anmeldungsmöglichkeit soll es auch für die Teilnehmer weniger administrative Aufgaben geben. Damit können sich Fahrer und Betreuer mit ihren Teams ganz auf das Renngeschehen konzentrieren. Die Action auf und neben der Rennstrecke wird natürlich vom ACC-Fotografen, der bei allen Events dabei ist, festgehalten. Der Veranstaltungssprecher wird nicht nur für Spannung im Rennverlauf sorgen, sondern auch zwischen den Rennen Fahrer und Fans über aktuelle News informieren. Auch die Sponsoren werden mehrmals am Tag durch den Moderator erwähnt.

Neues ACC Führungsteam setzt auf viel Medienpräsenz! Rudi Rameis versucht Fahrer, Verstalter und Sponsoren mehr in der Öffentlichkeit zu präsentieren...

„Die Pressearbeit hat einen wichtigen Stellenwert in unserem Jahresprojekt“, sagt Rudi Rameis, der damit eine wichtige mediale Richtung vorgibt. Es wird im ACC-Jahr 2013 vor und nach jedem Event eine Pressemitteilung geben. „Von unserem Sportpressedienst sollen Fahrer, Veranstalter und natürlich auch die Sponsoren profitieren“, freut sich Rameis.

Natürlich werden auch alle Pressemitteilungen zur Austrian Cross Country Championship Serie 2013 auf der Homepage unter: www.acc.xcc-racing.com veröffentlicht.

Alle Infos zur ACC 2013 sind unter acc.xcc-racing.com abrufbar. Für die Fahrer gilt: Einschreiben ist sofort möglich – Der Countdown für die Nennung beginnt ab 1. Februar.

Das neue ACC Management Rameis steht fĂĽr Anfragen und weitere Informationen gerne zur VerfĂĽgung: www.rameis-racing.at
Share
 
Weitere Beiträge...